Egon
3. August 2021
Foxy
17. Juli 2021

 

Zeus verschwand mit seinem Herrchen

Ein besonders dramatisches Schicksal steckt hinter dem Namen Zeus. Das edle Tier mit dem göttlichen Namen, der imposanten Erscheinung und dem freundlichen Wesen ist in Meiningen zu Hause und wird in wenigen Tagen sechs Jahre alt. Der große kräftige Dogo-Canario-Rüde – gestromt mit schwarzer Maske – ist jedoch seit dem 26. Juli wie vom Erdboden verschluckt. Er verschwand gemeinsam mit seinem Herrchen, alles Suchen von offizieller Seite und über Privatinitiativen brachte bisher keinerlei Erfolg und die Helfer nicht auf die Fährte der beiden Vermissten. Wo sich der Hund aufhält, dürfte auch der Besitzer sein. Deshalb seien an dieser Stelle noch einmal alle Spaziergänger und Wanderer gebeten, nach dem stattlichen, 60 Kilo schweren, auffälligen Hund Zeus Ausschau zu halten, um die leidgeprüfte Familie auf ihrer Suche zu unterstützen. Wer meint, Zeus irgendwo gesehen zu haben, kann  gern die Tierauffangstation in Meiningen anrufen, Telefon 03693-478460, und natürlich auch die Polizei, Telefon 03693-5910. Zeus trägt einen Transponder. Der Chip könnte daher auch andernorts ausgelesen und so den Haltern mit einem Anruf beim Tiermelderegister Tasso problemlos zugeordnet werden.