Foxy
17. Juli 2021
Maggie
17. Juni 2021

 

Walter, der eigenwillige Silberpelz

Sein silber-bläulicher Pelz und seine markanten, strahlenden gelb-grünen Augen machen Kater Walter aus Unterweid zu einer besonders edlen und auffälligen Erscheinung. Seine Menschenfamilie fragt sich, ob jemand den etwa zwei Jahre alten Freigänger in den letzten vier bis fünf Wochen irgendwo gesehen hat, denn sie vermissen ihren Ausreißer ganz schrecklich. Sie haben keine Erklärung, wie er einfach so verschwinden konnte, denn eigentlich ist der eigenwillige Walter ein reiner Hofkater, der sich normalerweise nicht weit  wegbewegt. Es kommt noch dazu, dass der schmucke Bursche wirklich sehr, sehr menschenscheu ist. Deshalb gibt es auch keine Nahaufnahmen von ihm, da die meisten Familienmitglieder selbst mit Geduld nicht in seine Nähe durften. Er gestattete es  ausschließlich dem Opa in der Familie, sein besonderes Fell zu streicheln. Nur gelegentlich beim Füttern gewährte er diese Gunst auch mal kurz der Oma. Opa und Walter waren sprichwörtlich wie die Helden der Geschichte Peterson und Findus: Man fand die beiden immer zusammen draußen und wusste, wenn man Walter sah, dass der Opa nicht weit weg sein konnte.  Doch nun fehlt von Walter, einem wirklich bemerkenswerten Kater, jede Spur. Walter ist bisher nicht kastriert. Zu Hause hört er  auf seinen Namen, ob er das auch bei Fremden tun würde, ist freilich unklar. Ende Mai wurde Walter das letzte Mal gesehen. Dass er so lange fernbleibt, ist absolut untypisch. Zuletzt war er etwas dünner als auf dem Foto, auf dem er noch Winterfell trug, aber er war immer noch gut genährt. Selbstverständlich hat die Familie die nähere Umgebung  schon gründlich abgesucht, leider ohne Erfolg. Dennoch haben die Unterweider Katzenfreunde die Hoffnung noch nicht aufgegeben, ihren Liebling lebendig und wohlbehalten wiederzusehen. Im Tierschutzverein weiß man, dass es immer wieder solche kleinen Wunder gibt. Vor einem Monat beispielsweise wurde – auch an dieser Stelle – in Meiningen Kätzchen Heidi verzweifelt gesucht. Nach 29 Tagen kehrte die kleine Maus wieder nach Hause zurück zu ihrer Familie. Ein solches freudige Wiedersehen wäre auch Walter und seinen zweibeinigen Freunden zu wünschen. Wer eine Idee zu Walters Verbleib hat, wird gebeten, die familiären Handynummern 0151-58732944 oder 0151-18408530 anzurufen (nicht immer erreichbar) oder in der Meininger Tierauffangstation unter der Telefonnummer 03693-478460.