Lilly
20. April 2020
Lucy
15. März 2020
Hermann wird in Kaltennordheim/ OT Oberkatz schmerzlich vermisst
Hermanns Blick auf den Fotos, die seiner Familie verblieben sind, ist herzerweichend. Der achtmonatige Kater wird nun schon seit dem 16. Februar schmerzlich von seiner Familie in Oberkatz vermisst. Kein Tag, an dem die Besitzer nicht an den knuffeligen kleinen Kerl denken. Denn die Familie hat zu Hermann eine ganz besondere Bindung, weil sie ihn und seine drei Geschwister im vorigen Jahr liebevoll mit der Flasche aufgezogen haben.
Auch nach all den Wochen des Bangens haben Hermanns Besitzer noch nicht aufgegeben, ihren Liebling wiederzufinden. Vielleicht ist er ja von jemandem aufgenommen worden? Möglicherweise fuhr er auch mit einem Auto als blinder Passagier mit? Denn Fremden gegenüber verhält er sich sehr zutraulich.
Die Besitzer sind natürlich auch in größter Sorge, dass ihrem Hermann etwas zugestoßen sein könnte, denn allzu oft verschwinden ihre geliebten Samtpfoten in Oberkatz spurlos. Auch Hermanns Bruder Garfield wurde vor drei Tagen zum letzten Mal gesehen. Ob es jemand in der Umgebung auf Katzen abgesehen hat? Die Familie hofft immer noch, dass jemand die beiden Miezen aufgenommen hat. Allerdings ist auch nicht auszuschließen, dass die Burschen verschleppt und ausgesetzt worden sind oder ihnen noch Schlimmeres zugestoßen ist ...
Wer Hinweise zu Hermann und Garfield geben kann, gerne auch anonym, sollte sich bitte mit der Tierauffangstation/ dem Tierschutzverein in Meiningen in Verbindung setzen unter Telefon (03693) 47 84 60 oder per Mail an die Adresse tierschutzverein-meiningen@web.de.