Zeus
3. August 2021
Walter
22. Juni 2021

 

Füchschen wird schmerzlich vermisst

Melanie Jäkle ist verzweifelt. Ihr geliebtes Katerchen Foxy, ein Rotfellchen, ist seit Tagen spurlos in Stepfershausen verschwunden. Das aufgeweckte, neugierige, unternehmungslustige Füchschen war am 3. Juli nicht wie sonst nach Hause zurückgekehrt. Die Familie macht sich seither große Sorgen, sucht jeden Abend nach ihm, hat Suchanzeigen aufgegeben und ganz Stepfershausen  informiert wie auch die Tiermelderegister. Bisher war alles vergebens. Der rötlich-gelb-getigerte Foxy ist wie ein Familienmitglied, sehr verschmust und durch seine große Nähe zu den Zweibeinern fast ein bisschen vermenschlich. Dennoch glaubt Melanie Jäkle nicht, dass er sich ohne Weiteres von Fremden anlocken lassen würde. Vielmehr fürchtet sie, dass der abenteuerlustige einjährige Kater irgendwo reingeklettert ist – in eine Scheune, eine Garage, einen Keller – und nun nicht wieder allein aus dieser Lage herauskommt.  Oftmals machen Katzen in einer solchen ausweglosen Situation erst nach Tagen mauzend auf sich aufmerksam. Vielleicht ist er auch heimlich in ein Auto gestiegen und mitgefahren – er wäre nicht der erste  Stubentiger. Foxy ist gechippt. Wenn er irgendwo auftauchen sollten, könnte man ihn schnell wieder seiner Menschenfamilie zuordnen, die übrigens einen Finderlohn von 200 Euro  spendiert, wenn jemand hilft, ihren Liebling wiederzubekommen. Wer Hinweise geben kann, wird dringend gebeten sich bei Melanie Jäkle zu melden, Telefon (0176) 19840318.