Kuschelkörbchen für die Samtpfoten
6. November 2020
Ganz lieben Dank!
6. Dezember 2020

Was bleibt, ist der Geschenkebaum für die Tierheimtiere am 5. Dezember

Veröffentlicht am: 2020-11-30 11:04:23

Eigentlich hatte der Meininger Tierschutzverein genau in einer Woche, am 2. Adventssamstag, zu seiner beliebten Tierweihnacht in die Tierauffangstation auf den Rohrer Berg einladen wollen. Mit einem kleinen Weihnachtsmarkt, mit Lichter- und Feuerschein, mit Besuchen bei den Tieren und Kinderspaß. Zugleich war die Tierweihnacht wieder als Dankeschön an alle Unterstützer gedacht.

Nicht zu vergessen: der Geschenkebaum für die Tierheimtiere, unter dem sich immer zahlreiche, von Tierfreunden liebevoll ausgesuchte Futter- und Sachspenden ansammelten, die für die Betreibung der Tierauffangstation in den darauffolgenden Monaten eine wertvolle Unterstützung waren. Doch auch aus der 3. Meininger Tierweihnacht wird – aus bekannten Gründen – nichts.

 

Bis zuletzt hofften die Tierschützer, die Tierauffangstation für diesen einen Adventssamstag öffnen zu können. Wenn das nun auch unmöglich geworden ist, würde sich der Tierschutzverein trotzdem riesig freuen, wenn die Tierfreunde der Region auch 2020 den Gabentisch für die Vierbeiner decken möchten. Das kann man auf vielfältige Weise tun. Ganz unmittelbar geht das am Tag, der eigentlich für die Tierweihnacht reserviert war.

 

Am 5. Dezember von 14 bis 17 Uhr kann man am Tor Geschenke abgeben – alles nach den üblichen Hygienevorschriften, versteht sich. Im Eingangsbereich soll als kleines Überbleibsel der Tierweihnacht ein geschmückter Weihnachtsbaum stehen, unter dem die Geschenke gesammelt werden. Wer keine Zeit hat an diesem Tag, kann natürlich auch zu einem anderen Zeitpunkt kommen – eine vorherige telefonische Anmeldung ist hilfreich. Auch wer momentan lieber daheim bleibt, kann trotzdem helfen: Der Verein hat eine Amazon-Wunschliste auf Facebook und Instagram, einen Weihnachtsgeschenkebaum in der Meininger Fressnapf-Filiale, wie auch im Futterhaus Suhl und vor allem geht bei Online-Weihnachtseinkäufen auf unzähligen Verkaufsplattformen - ohne Mehrkosten - ein variabler Prozentsatz des Einkaufspreises an das Tierheim, wenn man sich zuvor bei Gooding.de registriert hat. Bei PayPal hat der Verein auch ein Konto für die Tiere.

Der Tierschutzverein hofft nun auf die spendenfreudigen, kreativen Tierfreunde der Region, um Lücke zu schließen, die durch die Absage der Tierweihnacht entsteht.