Jagdhündin Celly
19. März 2020
Frohe Ostern!
11. April 2020

Schwere Zeiten - auch für Tierheime

Veröffentlicht am: 2020-04-09 14:33:30

In diesen Tagen gibt es wohl kaum noch jemanden, den keine Sorgen plagen. Der Tierschutz ist davon nicht ausgenommen. Zum Schutz ihrer Mitarbeiter hat die Meininger Tierauffangstation im Moment keine Öffnungszeiten mehr. Die Situation erschwert nicht nur die Arbeit mit den Tieren, weil die Tierfreunde, die sonst mit Hunden Gassi gehen oder die Katzenhausbewohner streicheln, nicht kommen können. Ebenso betroffen ist davon die Tiervermittlung, die nur eingeschränkt über die Medien möglich ist mangels direkter Besucher.

Und auch auf die Spenden, auf die der Tierschutz angewiesen ist, hat die Corona-Krise großen Einfluss. Futter-, Geld- und Sachspenden, auf die in normalen Zeiten in Meiningen durchaus Verlass ist, bleiben aus. Die tierlieben Menschen haben gerade andere, existenziellere Sorgen, als Geld für den Tierschutz auszugeben.

Die Anfang Juni mit den Nachbarn, den Hundevereinen, geplante große Publikumsveranstaltung, der Tiererlebnistag, der in den vergangenen beiden Jahren viele Besucher begeisterte und viele Spenden bescherte, steht ebenfalls in den Sternen.

Allen, die trotz dieser Umstände in den vergangenen schwierigen Wochen etwas für den Tierschutz übrig hatten, die per PayPal oder Amazon gespendet oder Futter vorbeigebracht haben, möchte der Tierschutzverein Meiningen auf diesem Wege herzlich danken. In der Hoffnung, dass die Tierfreunde der Region der Tierauffangstation auch weiter verbunden bleiben.