Schüsse auf Susi
28. Januar 2020
Achtung Giftköder in Meiningen
2. Februar 2020

Nachträgliches Weihnachtsgeschenk

Veröffentlicht am: 2020-01-30 22:29:40

Weihnachten ist zwar längst vorbei, doch eine Weihnachtsaktion des Meininger Brillen- und Schmuckgeschäfts Wollbach-Optik bescherte jetzt der Meininger Tierauffangstation noch ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk.

Geschäftsinhaber Heiko Lang hatte in der Adventzeit gemeinsam mit seinem Team in Meiningen und Ostheim 1000 Walnüsse verkauft, in denen sich 50 tolle Preise verbargen. Der Hauptgewinn (ein Brillengutschein über 1000 Euro) ging übrigens nach Wasungen, den zweiten Preis (ein Brillengutschein über 500 Euro) fand ein Ostheimer in einer Überraschungsnuss.

Der komplette Nussverkaufserlös, 500 Euro, aufgerundet von den Wollbach-Mitarbeitern auf 600 Euro, wurde in diesem Jahr dem Meininger Tierschutzverein zuteil. Die beliebte Weihnachtsaktion veranstaltet Wollbach schon seit mehreren Jahren, immer für einen sozialen Zweck. Bei der Befragung seiner Mitarbeiter fiel die Entscheidung diesmal zugunsten des Tierschutzvereins.

Am Mittwoch nun besuchte Heiko Lang, selbst sehr tierlieb und Herrchen von zwei Beagles, die Tierauffangstation auf dem Rohrer Berg und überreichte den symbolischen Scheck an Vereinsvorsitzende Birgit Wildemann (hier mit dem quirligen Jack-Russel-Mix Uschi, der vor wenigen Tagen in Obermaßfeld gefunden wurde).

Die Freude und Dankbarkeit über diese Spende ist groß bei den Tierschützern, denn das Geld können sie sehr gut brauchen für die begonnenen Modernisierungsmaßnahmen im Tierheim.